Logo KVHS Gifhorn
Kursbereich >> Kultur >> Studienfahrten

Leipzig - Buchmesse

Messestadt

Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche. Anliegen dieser Buchmesse ist es mehr Öffentlichkeit für das Buch zu schaffen. Hier treffen sich Verlage, Autoren, Leser und Journalisten. Die Messe ist die perfekte Kommunikationsplattform und informiert umfassend über Neuerscheinungen sowie aktuelle und innovative Trends auf dem deutschsprachigen und europäischen Markt.
Diese stark am Publikum orientierte Buchmesse bietet Ihnen ein breit gefächertes Rahmenprogramm mit Lesungen und Podiumsdiskussionen. Autoren sind gerne bereit, über ihre vorgestellten Werke mit Ihnen zu diskutieren und diese auch zu signieren. Ebenso werden neue Hörbücher vorgestellt.
Junge Leser kommen in einer eigenen Halle auf ihre Kosten.
Am späten Nachmittag bietet Ihnen die Dozentin einen Spaziergang durch Leipzigs Innenstadt, der am "Drallewatsch", einer gemütlichen Kneipenmeile, endet. Hier haben Sie noch etwas private Zeit, bevor Sie die Rückfahrt nach Gifhorn antreten.
 
Fr., 22.03.2019, 07:00 Uhr
anmelden
» Info

Fotoreise 2019

Schulung des fotografischen und allgemeinen Blickes

Die Freude am Fotografieren und das Ausprobieren neuer Blickwinkel am Beispiel alter Industrieanlagen sind die zentralen Themen dieser Reise.
Die Reise führt an zwei Lost Places (Industriedenkmale) im ehemaligen Braunkohlerevier im Osten Deutschlands. Besucht wird u.a. das Besucherbergwerk F60 in Lichterfeld mit einer historischen Abraumförderbrücke und das historische Kraftwerk Plessa. Die Denkmale werden im Rahmen ausgedehnter Fototouren mit fachkundiger Führung erkundet. Industriefotografie, Langzeitbelichtung in den Abendstunden und HDR-Fotografie sind hierbei die fotografischen Aufgaben.
Bitte beachten: Sie müssen höhentauglich sein!
 
So., 31.03.2019, 08:30 Uhr
anmelden
» Info

100 Jahre Bauhaus in Dessau - Jubiläumsprogramm

Im Jahr 2019 feiert Deutschland das 100-jährige Gründungsjubiläum des Bauhauses, das in aller Welt zum Symbol moderner Architektur wurde. In Weimar 1919 gegründet, erlebte das Bauhaus in Dessau von 1925 bis 1932 seine Blütezeit, bevor es 1933 von seinem letzten Direktor Mies van der Rohe in Berlin vor dem Hintergrund der nationalsozialistischen Machtübernahme aufgelöst wurde.
Die Atmosphäre des Aufbruchs war es, die die Bauhäusler von Weimar in die Industriestadt Dessau lockte. In Dessau lebten und arbeiteten die drei Bauhausdirektoren Walter Gropius, Hannes Meyer und Ludwig Mies van der Rohe. Sie prägten in den sieben Dessauer Jahren das heutige Bild des Bauhauses und machten die Stadt zu einem international renommierten Ort für die Avantgarde der Moderne.
Auch die Meisterhäuser hatten eine große Bedeutung als Wohn- und Schaffensort herausragender Bauhauskünstler. Zu ihnen gehörten u. a. Lyonel Feininger, Paul Klee und Wassily Kandinsky.
Das Bauhaus Museum Dessau wird am 8. September 2019 eröffnet und während dieser Studienfahrt besucht.
Seit 1996 gehört das Bauhaus Weimar und Dessau zu den Kulturstätten der UNESCO.
Fordern Sie das ausführliche 3-Tages-Programm an unter: m.konzack@kvhs-gifhorn.de
 
So., 29.09.2019, 08:30 Uhr
anmelden
» Info